Tolle Klettersteige für Anfänger & Wagemutige

Dass der Wolfgangsee mehr ist als „nur“ ein idyllisches Ziel für beschauliche Spaziergänge, zeigt die Tatsache, dass immer mehr Aktivurlauber und Sportler ihren Weg nach Salzburg und Umgebung finden.

Nicht nur zum Wandern übrigens: Das Klettern erfreut sich sowohl bei jungen Menschen als auch bei Familien und Paaren einer stets wachsenden Beliebtheit. Die faszinierenden Klettersteige in der Region sind daran wohl nicht ganz „unschuldig“. Sie bieten eine Kombination aus traumhaften Genussmomenten und spannendem Adrenalinkick, punkten mit Vielseitigkeit und sind für blutige Anfänger und Kinder genauso geeignet wie für Profis. Die schönsten Ziele fürs Klettern in Salzburg stellen wir nachfolgend vor.

Die Brustwand: der gemütliche Familien-Klettersteig

 

Der kurze Brustwand-Klettersteig ist das perfekte Ziel für Ungeübte und Familien mit größeren Kindern. Er wurde dem Schwierigkeitsgrad „Mittel“ (C) zugeordnet und erfordert keine besondere Kondition oder Erfahrung.

Ausgangspunkt ist der urige Gasthof Kleefeld in Strobl am Wolfgangsee. Er ist auch gleichzeitig eine gemütliche Einkehrmöglichkeit nach Ihrer Klettertour.
Links vom Klettersteig befindet sich ein Anfängerklettergarten.

 

Tipp: Das Kleefeld an sich ist schon einen Ausflug wert! Mehr dazu im Blogeintrag "Die schönsten Ausflugsziele mit Kindern."
 

Die Kletterrouten sind optimal abgesichert, dennoch ist, wie auf grundsätzlich jeder Klettertour, eine Klettersteigausrüstung zu empfehlen.
Wem der Brustwand-Steig zu „harmlos“ erscheint, hat die Möglichkeit, ihn mit dem Postalm Klettersteig zu kombinieren. Der richtet sich nämlich an erfahrene Kletterer und ist deutlich anspruchsvoller.

 

Der Postalm Klettersteig: mehr action geht fast gar nicht

Wer über eine gute Kondition verfügt und einige Erfahrung nach Salzburg zum Klettern mitbringt, wird diesen rasanten Steig lieben. Immerhin führen fünf Seilbrücken über den ganzjährig tosenden Rußbach, was dem einen oder anderen Kletterer sicherlich den Puls in die Höhe treibt. Bei einer Brücke handelt es sich übrigens um eine Hangelbrücke mit Seilen: ein spektakuläres Erlebnis mit Gänsehaut-Garantie! Doch damit nicht genug. Wer sich der Herausforderung gestellt und die Brücken gemeistert hat, steigt entlang eines atemberaubenden Wasserfalls hinauf zur Gamsleckenwand. Die ist nicht nur recht steil, sondern auch noch leicht überhängend, so dass eine gewisse Kraft beim Zupacken gefragt ist. Aber keine Sorge: Wer sich die Wand nicht zutraut, kann hier problemlos über einen Steig aus der Schlucht aussteigen.
Der Postalm Steig ist in einem sehr guten Zustand und wird regelmäßig gewartet. Auch im Sommer herrschen in der Klamm erträgliche Temperaturen, es wird also nie zu heiß.
Der Postalm Klettersteig ist übrigens auch landschaftlich ein Genuss, einige Kletterer erinnert er sogar an Filmschauplätze à la Indiana Jones oder Jurassic Parc!

 

Laserer Alpin Klettersteig am Gosausee 

Dieser Klettersteig ist in jedem Fall etwas Besonderes: Nebst Adrenalinkick, da die Strecke über den Gosausee führt, genießt man auch die wunderschöne Aussicht sowohl auf den See, als auch auf den Dachstein. 

Für leicht geübte Klettersteiger gut machbar, für den ersten Klettersteig sollte man jedoch eine andere Route bevorzugen. 

 


Benita Hinterberger

Benita ist die bessere Hälfte von Chef Matthias und lebt seit drei Jahren in Österreich. Durch ihre schwäbischen Wurzeln liebt sie es die Natur & Kultur im Salzkammergut neu zu entdecken & Ihre Erlebnisse hier auf dem Blog zu teilen!


Wo ist was?

Lageplan Ö